Süddeutsche Meisterschaften U23/U16 - Ingolstadt

Pröger weiter auf Wolke sieben

Zum Abschluss der Titelkämpfe nutze Springerin Tina Pröger letztmalig ihre Startberechtigung bei den Süddeutschen Meisterschaften der Altersklassen U23 und U16. Im Ingolstädter MTV-Stadion, trafen sich an Wochenende bei durchwachsenen Witterungsverhältnissen 1150 Sportler aus insgesamt 345 Vereinen.

Nach der krankheitsbedingten Absage von 800 m-Läuferin Yara Prusko, war auch dieses Mal wieder Pröger (U23) die einzige Vertreterin des TSV Zirndorf. Nachdem sie sich in der Woche zuvor beim Doublegewinn bei den Bayerischen Titelkämpfen stark verbessert zeigte, sollte nun eine weitere Bestätigung der 6 m-Marke folgen. Einstand nach Maß, so übernahm Pröger direkt mit ihrem ersten Sprung die Führung. Unter rhythmischer Begleitung der Zuschauer platzte dann der Knoten und die letzten beiden Versuche gingen dann über die ersehnte Marke; 6,13 m im vorletzten Versuch brachten ihr den Titel vor der Mainzerin Marie Harzer (6,01 m) und der Oberpfälzerin Jacqueline Sterk (5,93 m).

Weiterlesen ...

Mehr Aufmerksamkeit

Der große Kampf der Leichtathleten des TSV Zirndorf

Der TSV Zirndorf war Gastgeber der Kreismeisterschaften in der Leichtathletik. Vize-Abteilungsleiter Marcus Grun weiß trotz eines „enormen Kraftakts“ um die Wichtigkeit, einen solchen Wettbewerb auszurichten.

ZIRNDORF – Schürfwunden am Knie und schmerzende Füße – 91 Jungen und Mädchen in den Altersklassen U12 bis U16 haben alles gegeben auf dem Zirndorfer Bibert-Sportplatz, um in den Disziplinen Drei- und Vierkampf ganz oben zu stehen. Angefeuert von ihren größten Fans, den Eltern, schwang sich der Nachwuchs zu Bestleistungen auf.
Auch die elfjährige Amelie, die im Vierkampf der U12 an den Start ging. Doch ausgerechnet in ihrer Lieblingsdisziplin. Dem 50-Meter-Sprint, stürzte sie nach dem Zieleinlauf und zog sich eine Schürfwunde am Knie zu. Doch der Einsatz war nicht umsonst, die Athletin des TSV Zirndorf gewann mit einer Zeit von 7,92 Sekunden.

Weiterlesen ...

Bayerische Meisterschaften - Augsburg

Pröger weiter auf Goldkurs

Es war ein Fest der Leichtathletik, die LG Augsburg brachte in das alt ehrwürdige Rosenaustadion – dieses Stadion war bis zur Eröffnung des Münchner Olympiastadion 1972 von großer Bedeutung für den deutschen Fußball und die internationale Leichtathletik – große Meisterschaften zurück!
Zwar sind die 859 Teilnehmer aus 156 Vereinen in dem Stadion mit knapp 30.000 Sitzplätzen fast ein bisschen untergegangen, aber Ehre wem Ehre gebührt.

Weiterlesen ...

13. Ansbacher Läufertag - Ansbach

Läufertag wird zur Hitzeschlacht

Beim 13. Ansbacher Läufertag ging Yara Prusko (W15) als einzige TSV-Starterin auf ihrer Lieblingsstrecke, den beiden Stadionrunden, an den Start. Nachdem in Regensburg es noch nicht nach Plan lief, sollte es nun beim Abendsportfest in Ansbach besser laufen. Wie erhofft sprang dabei eine Bestzeit raus, trotz der großen Hitze - das Thermometer schnallte auf 32 Grad - kam sie mit 2:26,31 min auf Rang 1.

Weiterlesen ...

Landesoffenes Sportfest - Rottershausen

Bestleistungen zum Saisonausklang

Werner Kohnen, unser derzeitiger einziger Altersklassensportler, kann es immer noch – Bestleistungen. Beim landesoffenen Sportfest der Einigkeit Rottershausen durfte der M80-Sportler lediglich die obersten beiden Podestplätze kennen lernen.
Während er am Tag zuvor noch beim eigenen Sportfest die Latte aufgelegt hatte, durfte er tags darauf Diese selbst überwinden. Mit 1,12 m gelang ihm das so gut wie noch nie zuvor in dieser Saison – Platz 1.
Noch einen Satz mehr packte er im Kugelstoßring drauf. Hier gelang ihm eine Leistungssteigerung um 36 Zentimeter auf 10,37 m – ebenfalls Platz 1.

Weiterlesen ...

Bayerische Meisterschaften U23/U16 - Regensburg

Stimmungsschwankungen bei den "Bayerischen"

Tina Pröger (U23) gewann zwar den Dreisprung, aber mit 12,27 m war sie nicht zufrieden. Beim Weitsprung war es bis zum Ende sehr spannend im letzten Versuch setzte sie sich mit 5,72 m an die Spitze, wurde aber mit 5,80 m nochmals ausgekontert. Trotzdem Gold und Silber, herzliche Gratulation.

Weiterlesen ...

Kreismeisterschaften Mehrkampf - Zirndorf

Mehrkämpfer treffen sich in Zirndorf

Bereits eine gute Tradition im Kreis Nürnberg/Fürth/Schwabach ist, dass Ende des Jahres die Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer sich in der Bibertstadt einfinden. Knapp 100 Sportler duellierten sich im Drei- oder Vierkampf auf dem Bibert-Sportplatz, besonders erfreulich war auch dieses Jahr wieder, dass einige Vereine außerhalb des Kreises angetreten sind. So konnte Bürgermeister Thomas Zwingel unteranderem Athleten aus Ansbach, Dinkelsbühl und Langenzenn willkommen heißen.

Weiterlesen ...