Laufnacht und Sparkassen Gala - Regensburg

Die Routiniers stechen

Die Sparkassen Gala ist eine der besten nationalen Veranstaltungen, nicht nur aufgrund der Teilnehmerzahlen viel mehr aufgrund der Leistungsdichte. Mit über 905 Sportlern aus über 15 Nationen war am Samstag bei der Laufnacht sowie am Sonntag bei der Gala einiges für das Leichtathletikherz geboten.
Insgesamt neun Mal erfüllten deutsche Athletinnen und Athleten am Sonntag im Uni-Stadion, das für seine schnelle Bahn und die perfekten Rahmenbedingungen bekannt ist, den geforderten Richtwert für die Heim-EM in Berlin!

Weiterlesen ...

Kurpfalzgala - Weinheim

Für Tina Pröger war es bereits der vierte Start bei der (inter)national top besetzten Kurpfalzgala in Weinheim, Yara Prusko hingegen durfte dort zum ersten Mal gegen nationale Konkurrenz antreten.
Auf Grund der starken Vorleistung in Regensburg wurde Tina dieses Mal die Ehre zuteil, erstmalig im besser besetzten A-Feld springen zu dürfen, in der immerhin fast die komplette Deutsche Spitze vertreten war. Das zeigt sich auch an den Ergebnissen, Weltjahresbestleistung durch Malaika Mihambo (6,99m) sowie zwei weitere Athletinnen über der vom DLV geforderten Norm (6,60 m) für die Europameisterschaft in Berlin.

Weiterlesen ...

Sparkassen-Meeting - Ellwangen

Ordentlicher Saisonauftakt mit Luft nach oben

Nach einer längeren Trainingspause aufgrund von Krankheit und Abitur eröffnete Miriam Backer am 19. Mai ihre Freiluftsaison. In Ellwangen in Baden-Württemberg fand das sehr gut besetztes Sparkassen-Meeting statt, bei dem sie über die 100 Meter Hürden an den Start ging. Aufgrund der oben angesprochenen Trainingsunterbrechung war an eine Topzeit zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison nicht zu denken, zudem erwischte sie im Wettkampf dann nicht den besten Start. Dafür war die Zeit von 15,40 s aller Ehren wert und nur knapp über der Qualifikationsleistung für die Deutschen Meisterschaften, die für diese Freiluftsaison das erklärte sportliche Ziel sind.

Weiterlesen ...

Sprinter- und Läuferabend - Gunzenhausen

Die Medaillen klimperten im Wind

Nachdem tags zuvor noch ein großes Zirndorfer Aufgebot in Veitsbronn an den Start ging, waren die roten Farben gleich am Folgetag in Gunzenhausen erneut vertreten. Beim Sprinter- und Läuferabend ging erneut die Trainingsgruppe von Marcus Grun an den Start, der aber auch selbst nach seiner Verletzung Anfang des Jahres seinen Saisoneinstand geben wollte. Ergänzt wurde das Team von den Geschwistern Annemarie und Carolin Hummel sowie Kanadarückkehrer Mustafa Acar.

Weiterlesen ...

Abendsportfest - Veitsbronn

Stürmische Zeiten, auch außerhalb der Laufbahn

Traditionsgemäß treffen sich Mitte Mai die Läuferinnen und Läufer auf dem Sportplatz des ASV Veitsbronn-Siegelsdorf. Im Rahmen des Abendsportfestes werden die Kreismeistertitel der Mittel- und Langstrecke sowie des Langsprints vergeben.

Das 15-köpfige Team wurde durch die beiden 400 m Läufer Yara Prusko (U18) und Louis Merklein (Männer) angeführt. Nachdem Louis sich noch am vergangenen Sonntag über die Unterdistanz testete, brachte er nun mit 58,82 sec einen guten Viertelmeiler auf die Bahn. Yara verfehlte ihre erst vor wenigen Tage alte Bestzeit im Veitsbronner Gewitter mit Platzregen mit 63,81 um sechs Zehntel.

Weiterlesen ...

Nordbayerische Mehrkampfmeisterschaften - Oberasbach

Höhen und Tiefen bei der Siebenkampf-Premiere

Am vergangenen Wochenende fanden am 12. und 13. Mai wie immer in den letzten 20 Jahren die Nordbayerischen Mehrkampfmeisterschaften auf der Anlage unserer Sportfreunde vom TSV Altenberg statt. In diesem Jahr stellten sich erstmals seit längerer Zeit wieder Zirndorfer Athleten der Konkurrenz im Siebenkampf, und zwar Lena Albig bei den Frauen und Selina Thiel bei der weiblichen U20.

Die erste Disziplin war mit den 100 Meter Hürden gleich eine Schlüsseldisziplin. Nach dem recht verhaltenen Start in Forchheim vor einer Woche waren beide Athletinnen diesmal wesentlich energischer und schneller unterwegs. Leider wurde Lenas erster Start wegen Problemen mit der Zeitnahme nach vier Hürden zurückgeschossen, daher ging nach gutem Beginn im Neustart am Ende ein wenig die Luft. Dennoch war es ein sehr ordentlicher Lauf und mit 18,30 s sehr respektabel. Selina kam noch besser in den Lauf, knickte aber leider bei der letzten Hürde um und verletzte sich zu allem Überfluss auch noch am Fuß, setzte den Wettkampf jedoch vorerst fort. Mit den erzielten 17,98 s war sie jedoch aufgrund der Probleme nicht zufrieden.

Weiterlesen ...

Rolf-Watter-Sportfest - Regensburg

Sprung nach Nürnberg geschafft

Tina Pröger legte eine tolle Weitsprungserie mit fünf Sprüngen über 6 Meter hin. Dass der Sieg im Regensburger Unistadion nur über Pröger gehen kann, war bereits nach dem ersten Sprung klar, aber unsere Springerin hatte ganz andere Ambitionen. Mit gleich zwei Sprüngen auf 6,27 m konnte sie nicht nur ihre Bestmarke um 14 Zentimeter steigern, sondern überbot auch mit dem lupenreinen Wettkampf die geforderte Qualiweite für die Deutschen Meisterschaften im Nürnberger Stadion. Das Coaching von ihrem Trainer Dimitri Antonov hat sich ausgezahlt, dementsprechend war die Freude bei Trainer und Athletin groß. Die Plätze zwei und drei gingen mit 5,92 m und 5,36 m nach München (Jacqueline Sterk) und Landshut (Pia Reindl).

Weiterlesen ...