Kärwalauf - Puschendorf

Schnelle Beine nach den Ferien

Auch dieses Jahr zog es eine kleine Schar nach Puschendorf zum dortigen Kärwalauf. Die Teilnehmerzahlen waren nicht überwältigend. Dennoch konnten die Bibertstädtler in der fremden Gemeinde mehr als überzeugen. Nachdem die Finisher-Tshirts im letzten Jahr noch grün waren, konnten die Zirndorfer nun in den eigenen Farben an den Start gehen.

Den ersten Podestplatz sicherte sich Marie Wörner in 3:02 min, ihr fehlten lediglich 14 Sekunden auf die Siegerin Sarah Denger. Alissa Bader kam mit 3:10 min auf den undankbaren 4. Platz. Unsere jüngste Teilnehmerin Malin Westphal-Luther musste sich im gleichen Lauf gegen die älteren Läuferinnen beweisen, sie kam aber mit dem 9. Platz unter die Top ten!

Im zweiten Lauf, die Jungs zwischen 6 und 10 Jahren, machte es Christoph Hanné (2:45 min) sogar noch ein Stück besser, er sicherte sich nicht nur den schwersten Geldumschlag, sondern auch den Siegerpokal! Malin’s Bruder Moritz erkämpfte sich in 3:19 min Rang 12.

Zu guter Letzt ging dann die pure Erfahrung an den Start! Antonia Müller kam hinter Anni Knoblich auf Rang zwei ins, der Abstand betrug lediglich 3 Sekunden! Bei Johanna Westphal-Luther war es am Ende noch knapper, zwei Sekunden fehlten hier zum Bronzerang.
Nach langen Sommerferien ohne das entsprechende Lauftraining musste Josina Haußmann am Ende ganz schön kämpfen, sie kam auf den 7. Platz.