Sportlerehrung der Stadt Zirndorf

Zirndorf im Zeichen des Sports

Händeschütteln war angesagt, als Bürgermeister Thomas Zwingel im Rahmen eines Festabends 117 Sportlerinnen und Sportler aus 10 verschiedenen Sportarten, von Armbrustschießen bis Volleyball, für ihre hervorragenden Leistungen im vergangenen Jahr auszeichnete.

Dauergast Werner Kohnen wurde auch dieses Jahr wieder für seine erfolgreichen Einsätze in der vergangenen Saison geehrt. Besonders hervorzuheben sind natürlich seine drei Podestplätze bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften, aber auch die Nord-/Bayerischen Titel sowie Vizetitel sind hier nicht zu vergessen.

Auch Tina Pröger freute sich über die Einladung der Stadt Zirndorf. Pröger's Ehrungsliste ist lang, von Nordbayerischen Titeln über "Bayerischen" bis hin zu "Süddeutschen" Titeln war alles dabei. Selbst mit der bayerischen Auswahl dominierte sie den Ländervergleichskampf.

Die Jugendlichen standen den Beiden nichts nach. So wurden Miriam Backer und Zoé Brock für ihre Titel auf Bezirksebene geehrt. Nachdem Kohnen zuletzt immer der einzige Altersklassensportler war, ergänzte dieses Jahr Johannes Heider das Feld der Masters, er konnte sich über den Bezirksmeistertitel im Diskuswurf freuen.

Dass der Nachwuchs seit Jahren ein fester Bestandteil der Ehrung ist, zeigte sich auch dieses Jahr wieder. Im Vorfeld gingen stolze sechs Einladungen an die Jüngsten. So durften sich Amelie Brandl, Antonia Müller und Johanna Westphal über den Mannschaftstitel im Crosslauf freuen. Mit Hanna Roth, Anna Tillmanns und Marie Wörner wurden weitere Sportlerinnen für ihre Verdienste im abgelaufenen Sportjahr geehrt.

Besonders erfreulich war am Ende die Wahl zur Sportlerin des Jahres. Nachdem in den letzten Jahren der Titel meist an Katrin Gottwald (Schwimmen) ging, konnte dieses Jahr Tina Pröger das Gremium der Stadt Zirndorf überzeugen!

Herzlichen Glückwunsch an unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler sowie deren Trainer.

Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte das Trio Accelerando. Ein weiteres Highlight war der Auftritt des Team Gym. Auf einer 12 Meter langen Luftmatte zeigten die Mädels ihr Können und begeisterten das Publikum mit akrobatischen Höchstleistungen.