Südbayerische Meisterschaften - München

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Doppelbelastung als Gradmesser

Während man am Tag zuvor Christoph Hanné und Amelie Brandl noch über die Kurzsprintdistanz und die Hallenrunde an den Start gestellt hat, sollte es nun in München bei den Südbayerischen Meisterschaften um die erste Doppelbelastung der Hallensaison gehen. Beide Athleten sind über die Langsprintdistanz die 400 m an den Start gegangen, während es für den frisch in die U18 aufgerückten Athleten Hanné der erste Lauf dieser Distanz war, konnte Brandl bereits auf einige Hallensaisons zurückblicken.

Mit einem mutigen Angang eröffnete Christoph seinen Lauf, am Ende fehlte leider etwas die Substanz sodass am Ende die Uhr bei 58,78 sec stehen blieb. Amelie ging zusammen mit Janne Popp (LAC Quelle Fürth) alleine auf die beiden Hallenrunden. Man kennt und schätzt sich, die Zirndorferin eröffnete ihre Hallensaison mit 58,96 sec. Dass am Ende noch schnellere Zeiten auf das Oval müssen steht außer Frage, denn der Blick schweift zu den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften im Februar.