ARGE-ALP Länderkampf - Trentino/ITA

Titel in der Provinz verteidigt

260 Sportler, 34 Einzeldisziplinen, neun Regionen, vier Länder, zwei Wettkampftage - das bietet der internationale "ARGE-Alp-Cup", der in diesem Jahr turnusgemäß wieder in Italien, genauer gesagt in Roverto/Trentino ausgetragen wurde.

Ein Hauch von Olympia wehte durch das Provinz-Stadion in Trient, als eine Reihe von Sportlern nach Länderzugehörigkeit eingeteilt mit einem Fahnenträger einmarschierten. Vor allem die internationale Note verleiht dem Alpenländerkampf, der traditionell jedes Jahr im September die Freiluftsaison beschließt, eine ganz besondere Note.

Mit dabei war auch Tina Pröger, die sich durch ihre konstanten Leistungen empfohlen hatte.

Bereits am Samstag ging Tina beim Weitsprung an den Start. Bei schwierigen Bedingungen sicherte sie sich hier den dritten Platz (5,60 m) hinter Annik Kalin (6,04 m, Grigioni) und Carol Zangobbo (5,79 m, Veneto). Am zweiten Wettkampftag, dem Sonntag, ging es dann morgens mit dem Dreisprung weiter. Analog zum Vortag war es auch hier Platz 3 und ohne Training seit den "Süddeutschen" mit 11,68 m lediglich drei Zentimeter kürzer als letztes Jahr.

Am Ende waren es wichtige 14 Punkte durch die Zirndorferin, um den Titel mit 263,0 Punkten vor Trentino (242,5) und Alto Adige (213,0) zu verteidigen!