Werfertag - Schwarzenbruck

Überraschend zum Titel geworfen

Am 18. Juni fand bei bestem Wetter in Schwarzenbruck zum 15. Mal der inzwischen traditionelle Werfertag des TSV Ochenbruck statt. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl in den einzelnen Disziplinen kam es zu teilweise erheblichen Verschiebungen und Verzögerungen, aber die erfahrene und umsichtige Wettkampfleitung konnte sicherstellen, dass jeder problemlos in den geplanten Disziplinen antreten konnte. Zudem wurde dank vieler fleißiger Helfer ein insgesamt runder Ablauf sichergestellt, so dass man von einer sehr gelungenen Veranstaltung sprechen kann. Neben der landesoffenen Wertung als Werfertag war der Wettkampf zudem die Kreismeisterschaft in den Disziplinen Kugel, Speer und Diskus sowie die mittelfränkische Meisterschaft für Diskus.

Vom TSV Zirndorf waren insgesamt vier Starter vor Ort. Bei den Frauen ging Lena Albig in den Disziplinen Speer und Diskus an den Start. Während sie beim Speerwurf 21,44 m erreichte konnte sie den Diskus auf 19,68 m schleudern, was den vierten Platz in der mittelfränkischen Meisterschaft bedeutete.
Bei der weiblichen Jugend U18 stellten sich Zoé Brock und Selina Thiel der Konkurrenz. Zoé Brock konnte ihre Bestleistung in Speer auf 34,61 m steigern, während Selina Thiel bei ihrem ersten Wettkampf in dieser Disziplin 26,29 m erreichte. Beim Kugelstoßen blieben beide knapp unter ihrer Bestleistung, Zoé Brock belegte mit 12,40 m Platz 2 während Selina Thiel mit 10,65 m Fünfte wurde. Zudem trat Zoé noch zu ihrem ersten Wettkampf im Diskuswurf an und wurde mit 24,49 m vierte mittelfränkische Meisterin.

Bei den Männern trat nach vier Jahren Wettkampfpause auch unser Wurftrainer Johannes Heider in den Disziplinen Speer und Diskus an. Nachdem er den Speer 40,60 m weit geworfen hatte konnte er seine Bestleistung mit dem 2 kg Diskus auf 31,08 m steigern. Da die vor ihm platzierten Athleten nicht aus Mittelfranken kamen konnte er hier überraschend den mittelfränkischen Meistertitel erringen.