Süddeutsche Meisterschaften - Frankfurt

Pröger weiter auf Titeljagd

Im hessischen Frankfurt-Kalbach fanden sich am Wochenende die Mitgliedsverbände der Süddeutschen Leichtathletik ein. Unsere Athleten Tina Pröger und Marcus Grun setzten bei den „Süddeutschen“ ihren Schlussstrich unter die Hallensaison.

Bereits am Samstagvormittag ging es für Marcus auf die Bahn. Knapp 60 Sprinter gingen auf Zeitenjagd. Im zweitschnellsten Vorlauf spurtete der Bibertstädtler mit 7,25 sec auf Rang 5. Der Sieg ging im Finale an Thanusanth Balasubramaniam (6,84 sec; LAZ SAAR 05 Saarbrücken) vor Michael Pohl (6,81 sec, Wiesbadener LV) und Yanic Berthes (6,86; USC Mainz.) Vor allem die Männer hatten so ihre Probleme, aufgrund des Auslaufes landeten die Sprinter meist im Netz der Kugelstoßanlage.


Nach dem Titel-Erfolg bei den Bayerischen Meisterschaften im Weitsprung, sollte nun auch endlich der erste Titel der diesjährigen Saison im Dreisprung her. Als zweitbeste Springerin ging Tina Pröger an die Grube, besser war nur Chantal Buschung von der TG Camberg. Doch während unsere Springerin konstante Jumps abrufen konnte, kam Buschung nicht in Tritt – nur zwei von sechs gültigen Versuchen sind am Ende zu wenig für den Titel und ihren letzten Wettkampf – sie beendet ihre Karriere aufgrund fehlenden Perspektiven. So war der Weg frei für die Bibertstädtlerin und den begehrten Meistertitel in Süddeutschland – am Ende war ihr vierter Versuch mit 12,07 m der weiteste Satz am Nachmittag.

Da tat auch der Weitsprungsieg am folgenden Sonntag von Maryse Luzolo mit 6,55 m der Stimmung keinen Abbruch. Die Athletin vom Königsteiner LV brach nach ihrem Sprung in Jubelstürme aus, denn es war eine Punktlandung auf den Richtwert für die Hallen-EM in Belgrad. Erst am vergangenen Sonntag hat sich Lisa Maihöfer bei der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft in Hamburg den Titel und zugleich den U20-Rekord mit 4.373 Punkte geschnappt. Nun sollte es der Vize-Meistertitel bei den Spezialistinnen sein – 6,34 m halfen ihr dazu. Pröger sprang am zweiten Tag der Veranstaltung mit ihrer Saisonbestleistung von 5,88 m auf Platz 7.