Kreismeisterschaften in den Blockwettkämpfen A/B - Erlangen

Beim Wendelsteiner Staffeltag und den Kreismeisterschaften im 5-Kampf in Erlangen konnte der Zirndorfer-Leichtathletik-Nachwuchs wieder mit tollen Erfolgen überzeugen.

Bereits am Freitagabend gewannen alle 3 gemeldeten Staffeln der A-, B- und C- Schülerinnen die Wettbewerbe über 4x100 m, 4x75 m und 4x50 m. Die Jüngsten im Team um Trainer Armin Kress verpassten dabei den mittelfränkischen Rekord nur um 0,4 sec. Da jedoch noch einige Wettkämpfe zu bestreiten sind, dürfte es also nur eine Frage der Zeit sein bis die Zirndorfer-Mädels in der Bestenliste ganz vorne stehen.

Stark als Team präsentierten sich die Mädels auch am Samstag in Erlangen. So gewannen die B-Schülerinnen den Mannschaftstitel im 5-Kampf mit einem deutlichem Vorsprung von knapp 800 Punkten auf den Zweitplatzierten, den LAC Quelle Fürth. Im Einzelnen sicherten Johanna Berndt mit Platz 1, Lilli-Malu Tiefel mit Platz 2, Theresa Kurz mit Platz 3, Lisa Kurz mit Platz 5 und Miriam Fischer mit Platz 8 den schönen Mannschaftserfolg.

Tina Pröger und Sabrina Münch starteten abermals eine Altersklasse höher, um sich für die Bayerischen Meisterschaften zu qualifizieren. Beide konnten mit teils hervorragenden Leistungen das Ticket für Alzenau lösen. Sabrina mit 13,00 sec. über 100 m und 1,53 m im Hochsprung sowie Tina mit einer sehr guten 80 m Hürden Zeit von 13,06 sec. und 7:56 min. über 2000 m zeigten dabei welch Potential noch in den beiden 13-jährigen steckt. Einen Wermutstropfen gab es dann aber doch noch: Fiona Hahn, die sich bereits für die Bayerische qualifiziert hatte, verletzte sich unglücklich am Knie und fällt somit leider für den Rest der Saison aus. Auf diesem Wege gute Besserung für unsere "Fiffi".