Werner von Linde-Sportfest - München

Zum Abschluss der Hallensaison nahmen die Leichtathletik-Kids des TSV Zirndorf am Werner von Linde Sportfest in der gleichnamigen Leichtathletikhalle im Olympiapark in München teil und sorgten einmal mehr für Aufsehen in der Landeshauptstadt.

Tina Pröger, als erfolgreichste Medaillensammlerin, glänzte mit Platz 1 beim Hochsprung, Platz 3 über 800m, Platz 3 beim Weitsprung und Platz 1 über 60m Hürden. Sabrina Münch, die noch vor kurzem die Teilnahme an den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften wegen Verletzung absagen musste, qualifizierte sich gegenüber 82 Konkurrentinnen für den 60m Endlauf, den sie für sich entscheiden konnte.

Weitere Medaillen blieben ihr, trotz guter Leistungen, beim Weit- und Hochsprung, jeweils Platz 4, versagt. Gleich 3 Zirndorferinnen erreichten bei den 12 jährigen Girlis den Endlauf über 60m Hürden, den schließlich Theresa Kurz für sich entscheiden konnte. Mit den Plätzen 6 und 7 sorgten Johanna Berndt und die 11-jährige Kerstin Schellenberger für weitere Freude im Zirndorfer Team. Überhaupt hatten die drei 11- jährigen einen schweren Stand, mussten sie doch eine Altersklasse höher antreten, schlugen sich dabei aber tapfer! Marie Retzer mit Platz 5 über 800m und Lilli-Malu Tiefel beim Weitsprung lassen dabei für die Zukunft hoffen. Gewohnt ehrgeizig und kaum zu Bremsen präsentierte sich die jüngste im Team, Ana-Maria Miljevic. Die mehrfache, 10 Jahre junge, Kreismeisterin konnte jeweils mit Platz 2 beim Weitsprung und Kugelstoßen und mit Platz 3 im Hürdensprint glänzen.

Ein Perspektiv Team mit Zukunft, Made in Zirndorf!