LO Kreis- und Stadtmeisterschaften - Nürnberg

An einem herrlichen, sommerlichen Samstag ging es für 6 TSV-Athleten/-innen zu den landesoffenen Kreis- & Stadtmeisterschaften nach Nürnberg. Dank wunderbarer Wettkampfbedingungen (schönes Wetter & schöne Anlage) fiel es nicht weiter auf dass die Athleten mit der Organisation nicht ganz zufrieden waren.

An diesem Tag hatte der TSV einen Neuling an Bord, Viola Leisner, Viola startete über 100m. Am Start war sie ziemlich nervös und wurde von ihrem Trainer Johannes unterstützt. Sie kam mit einer Zeit 14,73 sec. auf den 10. Platz. Im Weitsprung landete sie bei einer Weite von 4,35 m, dies war der 6. Platz.

Auch für Fiona Hahn war es der erste Wettkampf in ihrer neuen Gruppe. Sie vertrat den Verein allerdings nur im Kugelstoßring, da sie sich zuvor im Training am Knie verletzt hat und somit nicht in den Startblock für die 100m gehen konnte. Beim Kugelstoßen erreichte sie mit der 4kg-Kugel eine Weite von 7,48m und wurde dritte Kreismeisterin.

Nicht nur für Fiona war es der erste Wettkampf in der neuen Gruppe sondern auch für Lena Albig. Lena wartete über 100m und 200m auf den Startschuss. Beim Sprint über 100m erreichte sie den 5. Platz mit einer Zeit von 14,14 sec. Anschließend ging es über 200 m. Nach 200 m hielt die Uhr bei 30,78 sec. an (3. Platz). Danach ging es für sie in den Kugelstoßring, hier wurde sie mit einer Weite von 7,34 m Zweite. Die letzte Disziplin für Lena war der Weitsprung, hier landete sie bei 4,39 m im Sand und wurde somit Sechste

Der TSV wurde aber auch durch zwei Jungs vertreten, der erste war Kevin Ittner. Seine erste Disziplin an diesem Tage war Kugelstoßen, hier stieß er die 5kg-Kugel auf 8,11 m und wurde Fünfter. Nach einer dreieinhalbstündigen Pause ging es für ihn an die Hochsprunganlage, hier überquerte er die Latte bei 1,40m und sprang sich auf den 2. Platz.

Kevin wurde von seinem Trainingsfreund Marcus Grun begleitet. Marcus eröffnet wie Kevin den Wettkampf mit dem Kugelstoßen. Marcus' Kugel landete bei 9,24m, dies bedeutete für ihn den 4. Platz. Kurz darauf ging es für die "TSV-Granate" (laut seinen Trainern) in den Startblock, nach dem Startschuss ging es für ihn in 12,21 sec. über 100m Richtung Ziel. Mit seiner Zeit erreicht er den 2. Platz. Als die 200m immer näher ruckten, wurde die Lust bei Marcus immer geringer, er mag diese Distanz überhaupt nicht. Trotzdem schlug er sich gut und verbesserte seine alte Leistung um 0,58 Sekunden und wurde mit einer Zeit von 25,27 sec. dritter. Zum Abschluss ging es für ihn zum Weitsprung, hier bekam er zunächst Lob von seinen Trainern. Als Marcus dann aber den letzten Sprung abbrach, weil er dachte er hat übertreten, war es für seine Trainer mit dem Loben aus. Aber nicht nur Christian und Johannes waren sauer, sondern auch Marcus ärgerte sich über die verschenkten Meter im letzen Sprung. Seine gemessene Leistung war 5,66m (2. Platz), er verbesserte zwar seine alte Bestleistung um 6 cm aber das ist nicht nennenswert!

Von unseren Schülerinnen B (1996/1997) nahm leider nur Christina Grießl teil, die ihren ersten 75 m Lauf mit Bravour in 11,26 sec. lief. Beim Weitsprung plagten Christina leider schon die ersten Verletzungsprobleme, weshalb sie den Wettkampf nach dem zweiten Sprung und gesprungen 3,84 m (24. Platz) abbrechen musste. Auf diesem Weg wünschen wir Christina schnelle Genesung und hoffen, dass sie beim nächsten mal von ein paar gleichaltrigen Athleten verstärkt wird. Die nächste Möglichkeit dazu bietet sich am 06.06 in Dietenhofen.