LO Kreis- und Stadtmeisterschaften - Nürnberg

Am frühlingshaften Samstag, den 24.04.2010 ging es für 8 TSV-Athleten ins benachbarte Nürnberg zu den jährlichen Kreis- und Stadtmeisterschaften auf der Anlage der Berthold-Brecht-Gesamtschule.
Der TSV wurde durch Lena Heindel (W12), Martin Mayer (M12), Katrin Wunder (W12), Julia Pirner (W15), Viola Leisner (W16), Lena Albig (W17), Kevin Ittner (M17) und Marcus Grun (M17) vertreten.

Den Wettkampf aus unserer Sicht eröffneten Kevin & Marcus mit dem Kugelstoßen.
Hier konnte sich Kevin mit einer Weite von 8,75m Platz 3 sichern, Marcus konnte eine neue Bestleistungsmarke bei 10,16m setzen. Mit dieser Weite konnte er sich den obersten Podestplatz sichern.

Anschlieend ging es für beide in den Startblock, wo beide den Sprint über 100m absolvieren mussten.
Bei Kevin stoppte die Uhr bei 13,99 sec. Marcus kam schon bei 12,12 sec im Ziel an. Es war eine gute Zeit, aber keine perfekt, da es ihm bei den letzten 40m an Kraft fehlte.

Nach einer kurzen Pause musste Kevin beim Hochsprung antreten und sein Können unter Beweis stellen. Hier erreichte er eine neue Bestleistung von 1,52m
(Platz 3). Die Trainer würden sagen, mit ein bisschen Hüfte durchdrücken wären die 1,56m locker drin gewesen.

Marcus musste nach einer längeren Pause in den Startblock über die 200m. Diese Strecke fällt nicht gerade unter seine Lieblingsdisziplinen, er schleppte sich ins Ziel und erreichte eine Zeit von 25,10 sec. (Platz 3). Zum Abschluss dieses Wettkampftages ging es für ihn noch zum Weitsprung, hier erreichte er trotz ramponierten Knöchels eine Weite von 5,37m Platz 3 war gesichert.

Aber der TSV 1861 Zirndorf wurde nicht nur durch das männliche Geschlecht vertreten.
So ging es für Viola zum Einstieg zum Hochsprung, hier übersprang sie 1,44m (Platz 3). Die nächste Höhe konnte sie aufgrund Schmerzen nicht erreichen.

Nach dem Hochsprung ging es für Viola & Lena zum 100m Start, hier kam Lena mit einer Zeit von 14,26 sec vor Viola (14,83 sec) ins Ziel. Somit gingen die Plätze 9 und 11 an den TSV Zirndorf.

Nach diesem Kräfteakt ging es für beide Athleten zum Sandkasten, wo der Weitsprung auf dem Zeitplan stand. Hier verpasste Lena nur knapp den Finaldurchgang und musste sich mit Platz 9 und einer Weite von 4,36m anfreunden. Viola landete bei 4,21m im Sand - Platz 10.

Lena beendete ihren Wettkampf mit dem stoßen der 4kg Metallkugel. Nach der einen und anderen Korrektur in der Technik landete ihr letzter Versuch und somit ihr bester Versuch bei 7,95m dieser Versuch hat ihr Platz 2 nach Hause gerettet.

Die Leichtathletikabteilung besteht nicht nur aus den alten Hasen sondern auch natürlich aus unseren Schülern bzw. Schülerinnen.
Julia sicherte sich über die 100m in einem dreier Duell mit einer Zeit von 15,33 sec den 3. Platz. Sie startete als einzigste in ihrem Jahrgang über die 300m und konnte sich so unbedrängt den 1. Platz (53,22 sec) holen. Im Kugelstoßen stoß sie die 3kg-Kugel auf 6,62m (Platz 5).

Für Lena & Katrin ging es zu Beginn des Wettkampfes gleich zum 75m Start.
Bei Lena stand am Ende eine Zeit von 12,05 sec (Platz 7) auf dem Papier, Katrin hingegen erreichte eine Zeit von 12,21 sec.

Wie auch bei den 75m ging es für beide zum Weitsprung, hier blieb Katrin leider ohne gültigen Versuch und schied somit im Vorkampf aus. Lena erkämpfte sich mit 3,18m den 16. Platz.

Der einzigste Schüler vom TSV war Martin, Martin erreichte mit einer Zeit von 11,99 sec den Endlauf. An diesem Lauf hat er aufgrund Missverständnisse nicht teilgenommen - schade.

Im Hochsprung (1,12m) & im Weitsprung (3,70m) konnte er sich jeweils den 6. Platz erkämpfen.