LO Hallenkreismeisterschaften - Fürth

Am 06.03.2010 war der Zirndorfer Nachwuchs auf den Hallenkreismeisterschaften in der Quelle-Halle in Fürth vertreten. Unsere C- und D- Schüler/innen konnten an diesem Tag nicht ausschlafen, für sie begann der Wettkampf bereits um 09:00 Uhr in der Früh. Von unseren jüngsten waren in Fürth dabei Lukas Hartinger (M10), Lena Heindel (W11) und Luisa Neubauer (W11).

Für unseren laufstarken Lukas ging es darum sich mit den Altersgenossen der anderen Nürnberger Vereine zu messen. Lukas ersprintete sich in mit 8,45 sec. über 50 m den Kreismeistertitel. Nach einer längeren Pause ging es für Lukas auf der Laufbahn noch über 800 m. Nach gelaufenen 4 Runden erreichte Lukas nach 3:00,77 min Platz drei und konnte sehr zufrieden nach Hause fahren.

Lena und Luisa begann der Wettkampf auch mit den 50m-Lauf. Lena erreichte nach 8,45 sec. Platz 5. Nur 5 Hunderstel dahinter kam Luisa ins Ziel und wurde 6. Der anschließende 800m-Lauf zögerte sich aufgrund zu wenigen Kampfrichtern immer weiter hinaus. Diesmal kam Luisa vor Lena ins Ziel. Luisa erlief sich mit 3:08,91 min Platz 2 und Lena belegte nach 800 m Platz 3 in 3:09,32 min. Nach nur fünf Minuten Pause (aufgrund der Verzögerung im Zeitplan) ging es für Lena noch zum Weitsprung. Der anstrengende 800m-Lauf hinterließ seine Spuren. Lena ersprung sich mit 3,41m einen immer noch sehr guten fünften Platz.

Nachdem unsere C-Schüler/innen schon sehr erfolgreich waren begann dann um 12:30 Uhr für die A- und B-Schüler/innen der Wettkampf. Aus Zirndorf dabei war Katrin Wunder (W12), Denise Ittner (W14), Martin Meyer (M12) sowie Philipp Schwarz (M13).

Katrin sicherte sich im Hochsprung mit überquerten 1,28 m den zweiten Kreismeistertitel für den TSV. Im 60m-Lauf wurde Katrin nach 9,77 sec 7. und verfehlte damit nur knapp eine Urkunde. Anschließend ging es für Katrin zum 800m-Lauf. Hier belegte Katrin nach vier Runden und 2:49,30 min Platz zwei. Anschließend ging es direkt zum Weitsprung. Hier musste Katrin zum ersten mal ohne Zone springen und kam damit noch ohne Training nicht sehr gut zurecht und so reichte es mit 3,47 m nur zu Rang 8. Aber auch Katrin konnte nach dem Wettkampf zufrieden nach Hause gehen.

Nicht zufrieden mit dem Wettkampf war hingegen Denise. Ihre erste Disziplin war der 60m Hürdenlauf. Hier wurde Denise mit 11,87 sec. sechste. Im 800m-Lauf erlief sich Denise Platz 5 und kam nach 2:58,49 min ins Ziel. Im Weitsprung fehlte auch Denise die Trainingspraxis und sie wurde mit 3,84 m siebte. Zum Glück beginnt nun bald wieder die Außensaison so dass unsere Athleten und ihre Trainer wieder am Absprung arbeiten können.

Von unseren Jungs ging Martin an den Start. Im Weitsprung wurde Martin mit 3,82m zweiter Kreismeister. Während Martin beim 60m Sprint mit 9,75 sec. Platz 4 und im 1000m-Lauf mit 3:58,70 min Platz 5 belegte musste er im Hochsprung aufgrund einer vom Veranstalter viel zu hoch gewählten Anfangshöhe ohne gültigen Versuch den Wettkampf beenden. Aber auch für Martin war der Hallen-Wettkampf in einer Leichtathletik-Halle etwas besonders und auch er konnte mit seinen Leistungen zufrieden sein.

Während Martin sich in vier Disziplinen versuchte hatte sich Philipp das volle Programm rausgesucht. Nach 9,25 sec über 60 m (7. Platz) konnte sich Philipp eine ganze Reihe von 2.Plätzen erkämpfen. Philipp wurde nach 3:36,18 min, 12,36 sec und überquerten 1,16 m im 1000m-Lauf, 60m-Hürden-Lauf und im Hochsprung insgesamt drei mal zweiter Kreismeister. In dem doch sehr Kräfte raubenden Wettkampf ersprang sich Philipp mit 3,92 m im Weitsprung Platz vier und im Kugelstoßen wurde er mit 6,06 m sechster.

Nach einem sowohl für Athleten als auch für den Trainer sehr anstrengenden und langen Wettkampftag ging es für unseren erfolgreichen Nachwuchs zum wohlverdienten Abendessen.