Steffi-Fuchs-Gedächtnissportfest - Dinkelsbühl

Am Donnerstag, den 28.06.2012, stand statt dem üblichen Training ein Wettkampf in Dinkelsbühl auf dem Programm. Die 6 TSV- Athleten um Viola Leisner (WJ U20), Lena Albig (WJ U20), Ilga Römhild (F), Julian Luber (M), Marcus Grun (MJ U20) und Wolfgang Schoeppe (M60) sind an diesem Sommertag zum Steffi-Fuchs-Gedächtnissportfest gefahren.

Um 17.15 Uhr wurde der Wettkampf aus TSV-Sicht durch Julian im Hochsprung, Viola beim Sprint über 100 m und Marcus im Speerwurf eröffnet.
Julian stieg im Hochsprung bei 1,46 m ein und man merkte hier schon eine gewisse Unsicherheit, normalerweise ist diese Höhe für ihn kein Problem, aber nicht so an diesem Tage. Bei 1,55 m war schließlich Schluss für Julian – Platz 2.

Viola konnte bei ihren Sprint eine neue Bestleistung verzeichnen und wurde mit einer Zeit von 13.76 sec Zweite.
Der Speerwurf bei Marcus fing mit einem 29 m – Wurf ebenfalls etwas hoppelig an, allerdings konnte er sich von Wurf zu Wurf steigern und warf somit seinen letzten Versuch auf eine Weite von 36,44 m – 3. Platz. Seine letzten 3 Versuche musste er aufgrund des Sprints über 100m liegen lassen.

Um 17.25 Uhr konnten auch Lena im Weitsprung und Ilga im Kugelstoßen ihren Wettkampf eröffnen.
Ilga hatte ihren letzten Wettkampf 2008 in Langenzenn. Dank unserem Trainer Johannes, welcher Ilga überreden konnte doch beim Sportfest anzutreten, konnte sie gleich eine neue Bestleistung im Kugelstoßen aufstellen. Mit einer Weite von 9.79 m sicherte sie sich den 2. Platz.
Auch Lena konnte nicht sofort mit ihrem 1. Versuch beim Weitsprung ein Zeichen setzen. Allerdings gegen Ende des Weitsprunges steigerte sie sich immer weiter und war am Schluss bei einer Weite von 4,64 m (2. Platz). Vielleicht hätte Lena einfach noch weitere 3 Versuche gebraucht um die 5 m-Marke zu knacken?

Nun stand für Marcus die 2. Disziplin auf dem Zeitplan – der Sprint über 100 m. Er konnte mit einer Zeit von 11,73 sec den 2. Platz nach Zirndorf holen und bestätigte somit seine Zeiten unter 12 sec.

Für Julian stand nach dem Hochsprung nun das Kugelstoßen an. Auch hier blieb er leider unter seinen Erwartungen und stieß die Kugel auf 8,44 m (2. Platz).

Viola konnte ihre Leistung beim Hochsprung unter Beweis stellen, die letzte übersprungene Höhe war bei ihr die 1,40 m (1. Platz).

Nach dem Sprint ging es nun für Marcus zum Weitsprung, hier gestaltete sich der Anfang auch nicht Ideal. Aber er konnte bereits im 3. Versuch seine persönliche Bestleistung einstellen und verbesserte diese im 6. Versuch erneut auf 5,70 m. Dies bedeutete den 2. Platz für ihn.

Abschließend standen noch der Diskuswurf und die heiß ersehnte Mixed-Staffel auf dem Programm.
Hier gab es aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und des nicht optimal gestalteten Zeitplans kleinere Probleme. Schließlich verzögerte sich der Diskuswurf und hat somit zeitgleich mit der Staffel statt gefunden.
Für die 4 Staffelläufer in der Besetzung Leisner – Albig – Luber – Grun war es der Höhepunkt eines schönen Wettkampftages. Nach 2008 war es erst der 2. Staffellauf für Julian und Marcus und der Erste für Viola und Lena. Nach den 3 Übergaben des Staffelstabes und des erfolgreichen Zieleinlaufes blieb die Uhr bei 49,66 sec stehen – Platz 1.

Nach der Staffel durfte Lena direkt zurück in den Diskusring wo sie auf ihre Trainignskamaradin Ilga traf. Lena warf die Diskusscheibe auf eine Weite von 20,75 m (Platz 2), Ilga’s Diskus landete ca. 3 m weiter im Gras bei 23,72m – ebenfalls Platz 2.

Auch ein Senior aus Zirndorf war am Start, unser TSV-Mitglied, Bezirksvorsitzender und Kreisvorsitzender des Kreises Ansbach, Wolfgang Schoeppe (M60). Er ging in den beiden Wurfdisziplinen Speer und Diskus an den Start.
Im Speerwurf sicherte er sich mit einer Weite von 24,35 m den 1. Platz, beim anschließenden Diskuswurf holte er mit einer Weite von 26,20 m den 2. Platz nach Zirndorf.