Kreismeisterschaften - Fürth

Am Samstag, den 28.04.2011 sind 3 TSV-Athleten ins benachbarte Fürth aufgebrochen um dort bei den Kreismeisterschaften auf dem Sportplatz der LAC Quelle Fürth ihr Können unter Beweis zu stellen. Es war nicht nur der Fußballgott ein Fürther (Aufstieg der SpVgg Greuther Fürth) sondern auch der Wettergott, bei nahezu 30 Grad mussten die Athleten ihre Leistungen auf die Tartanbahn bringen.

Um 10 Uhr begann der Wettkampf für Viola und Marcus im Hochsprung bzw. Weitsprung.
Viola Leisner (U20) konnte im Hochsprung ihre persönliche Bestleistung leider nicht verbessern. Sie übersprang eine Höhe von 1,40m, dies bedeutete hinter der Konkurrentin aus Altenberg den 2. Platz.

Marcus Grun (U20) hat sich für die neue Saison eigentlich die 6m-Marke im Weitsprung vorgenommen, dies hat noch nicht so ganz funktioniert, er landete bei 5,61m im Sand – Platz 1.

Anschließend ging es für Marcus direkt zu seiner letzten Disziplin an diesem Tage, den Sprint über die 100m-Distanz. Hier konnte er die Konkurrenz hinter sich lassen und stellte eine neue persönliche Bestleistung auf. Die Stoppuhr blieb bei 11,63 Sekunden stehen – ebenfalls Platz 1.

30 Minuten später konnten auch Viola und Lena Albig (U20) ihre 100m-Leistung zeigen, sie starteten gemeinsam in einem Lauf. Viola kam mit einer Zeit von 14,14 Sekunden vor Lena (14,34 Sekunden) im Ziel an, dies war jeweils Platz 4 und 5.

Nach einem kurzen Waldspaziergang zum Schwarzwildgehege – um der Sonne zu entkommen – mussten Lena und Viola in der Mittagshitze ihr Können beim Weitsprung unter Beweis stellen.
Lena konnte ihre bisherige Bestleistung einstellen und sprang mit einer Weite von 4,82m auf den 2. Platz. Viola verfehlte um 4 cm den 3. Platz – das Maßband zeigte eine Weite von 4,56m an.

Insgesamt war es ein toller Wettkampf, es fanden an diesem Tage auch die Bayerischen Behindertenmeisterschaften statt. Manchmal kam man aus dem Staunen nicht mehr heraus, was auch Menschen mit Behinderungen für Leistungen abrufen können!