Abendsportfest - Neuendettelsau

Am Mittwoch, den 25.07.2013 veranstaltete der TSC Neuendettelsau wieder einmal sein allbekanntes Abendsportfest. Dieses Jahr wurde es von September in den Juli vorverlegt, wegen dem erhofften besseren Wetter. Das hat scheinbar der Wettergott erhört. Pünktlich zur Abfahrt in Zirndorf haben sich schlagartig dunkle Wolken am Himmel zu erkennen gegeben und wenig später kam es dann auch schon, der unerwünschte Regen, welcher sich die letzten Wochen angesammelt hatte.

Mit 10 Athleten und Athletinnen war der TSV Zirndorf die zweitstärkste Mannschaft, welche sich an diesem Abend mit den Kontrahenten messen wollte.

Bei nass-kaltem, Temperatur ist auf 17 Grad gefallen, Wetter ging es für alle zum Einlaufen mit anschließender Gymnastik.

Um 18 Uhr ging es dann Los! Scheinbar konnte jemand den Wasserhahn finden und zudrehen, denn pünktlich zum ersten Start über die 75 m war es trocken, jedenfalls von oben.

Miriam Backer (W13) rannte die Konkurrenz in Grund und Boden. In 10,73 sec sprintete sie mit einem Start-Ziel-Sieg zum 1. Platz. Auch Yunus Acar (M12) verpasste mit 11,42 sec nur knapp eine persönliche Bestleistung.
Nach 30 Minuten warm halten war es dann auch endlich für die „ältere Garde soweit. Sie durften über die 100 m Strecke sprinten. Zuerst durften die Mädl’s ran. Kathrin Maurer (W15) und Johanna Bischoff (W15) spurteten in 15,12 sec und 14,84 sec auf die Plätze 4 und 3.

Im vorletzten Lauf durfte dann auch endlich Marcus Grun (U23) in seinen ersten Wettkampf nach überstandener Operation eingreifen. In 12,13 sec erlief er sich den 1. Platz in seiner Altersklasse.

Danach verteilten sich die Sprinter auf verschiedenen Anlagen. Für einen großen Teil ging es zum Weitsprung. Auch hier hinterließ vor allem Miriam ihre Spuren im Sand – mit einem tollen Satz sprang sie auf 4,42 m und sicherte sich den 1. Platz. Auch Zoé Brock (W13) gelang ein “4rer“ – mit 4,05 m folgte sie Miriam auf das Siegerpodest. Im Weitsprung beschlagnahmte der TSV das Podest für sich – so folgte auch noch Edina Hummel Roca (W13) mit ihrem Sprung (3,85 m) den anderen Beiden.

Während die Trainingspartner sich im Weitsprung oder Hochsprung der Konkurrenz stellten, versuchte es Sarah Fischer (W15) im Ring. Hier erstieß sie sich mit 7,18 m den 2. Platz.

Marcus packte sich hingegen seinen 800 g Speer. Da der Wettbewerb schon begonnen hatte, stieg er beim 5. Durchgang ein. Seine Bestweite von 37,77 m warf er im vierten und letzten Wurf – 2. Platz.

Am Ende griff dann noch ein weiterer Athlet ins Geschehen ein. Kevin Ittner (U23) bestritt ebenfalls seinen ersten Wettkampf in der diesjährigen Saison. Für ihn ging es darum, die Latte möglichst spät zu reißen – Hochsprung. Bei einer übersprungenen Höhe von 1,57 m (1. Platz) war es dann aber leider zu Ende – Marcus übersprang 1,54 m (2. Platz).

Da der Veranstalter nicht mit dieser Vielzahl von Anmeldungen gerechnet hatte, kam es leider zu mehreren Zeitplanänderungen – dennoch war es ein schöner und gelungener Wettkampf. Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr in Neuendettelsau – ob Kinderleichtathletik-Sportfest oder Abendsportfest.