Kreismeisterschaften im Vierkampf - Zirndorf

Am 6. Juli konnte die Leichtathletikabteilung nach 2011 (2012 fiel es aufgrund des Jubiläumslaufes der Stadt Zirndorf aus) wieder die Kreismeisterschaften im Vierkampf ausrichten. Allerdings stand nicht nur ein Vierkampf auf dem Programm sondern es gab auch die Möglichkeit sich im Dreikampf oder auf der 800 m – Strecke zu messen – diese beiden Disziplinen wurden aber als Rahmenwettbewerb durchgeführt. Um 9:45 Uhr eröffnete der Erste Bürgermeister der Stadt Zirndorf Thomas Zwingel den Wettkampf und wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg sowie gute Leistungen und dann konnte es los gehen ...

Die letzten Jahre wurde die Zeitmessung immer mit Hilfe von Stoppuhren. Da leider sämtliche elektronische Zeitmessanlagen im Umkreis schon verliehen waren bzw. die Bediener als Wettkampfrichter auf diversen Meisterschaften im Einsatz waren, schien es fast als unmöglich eine Zeitmessanlage zu bekommen. Doch dann kam alles anders: Marcus Grun konnte 3 Tage vorher eine elektronische Zeitmessanlage von den Freunden aus Neuendettelsau bzw. dem LG Kreis Ansbach akquirieren.
Dies war eine tolle Sache und auch dringend notwendig, denn unser Sportfest wurde unteranderem von ca. 20 Athleten und Athletinnen aus Ingolstadt (DJK Ingolstadt und MTV Ingolstadt) besucht.

Der TSV Zirndorf konnte ebenfalls auf eine starke Mannschaft zurückgreifen. Mit zwei ersten Plätzen (Paula Hirn [W8] und Katharina Kaloi [W15]), vier zweiten Plätzen (), drei dritten Plätzen (Mathis Gobé [M8], Yunus Acar [M12], Zoé Brock [W13]) und vielen weiteren guten Platzierungen war es ein gelungener Heimwettkampf.

Auch bei den abschließenden zwei Stadionrunden konnte sich der TSV durchaus sehen lassen. Hier ist vor allem Redrick Law (M9) mit seinem 1. Platz sowie Paula mit ihrem 2. Platz hervorzuheben.