Hallen-Kreismeisterschaften - Fürth

Nach 2011 fanden dieses Jahr erstmals wieder Hallen-Kreismeisterschaften statt. Die diesjährigen Meisterschaften wurden aber vom LAC Quelle Fürth – nicht wie vorher durch den Kreis - in ihrer Leichtathletikhalle ausgerichtet. Am Vormittag standen die Jüngsten (U12) im Blickpunkt der Zuschauer, gefolgt von den Altersklassen U14 und U16 am Nachmittag. Neben den üblichen Disziplinen fand am Vormittag eine Abenteuer-Staffel statt, an den Start gingen zwar nur Athleten vom LAC Quelle Fürth aber es herrschte hier dennoch eine schöne und aufgeladene Atmosphäre. In gemischten Mannschaften mussten die Teams einen 80m-Geschicklichtsparcour absolvieren.

Für den TSV Zirndorf ging am Vormittag Tabea Suela Ujkanov (W10) an den Start. In ihrer den ersten Disziplin musste sie sich den Startblock einstellen und die 50m Sprintstrecke absolvieren – die Stoppuhr blieb bei 8,53 sec stehen (Platz 4).
Danach ging es für sie zum Weitsprung, hier steigerte sich phänomenal und profitierte davon, dass sie aus ihrer Trainingsgruppe die einzige Athletin war, welche an den Start ging und somit durch Marcus ein personal coaching erhielt. Zwischen ihrem ersten Versuch und dem besten Versuch lagen stolze 52 cm! Mit ihrer Sprungserie 3,04 m, 3,40 m, 3,45 m, 3,55 m, 3,56 m und 3,49 m musste sich Tabea nur der Athletin aus Ochenbruck um 4 cm geschlagen geben.
Zum Abschluss stand die Mittelstrecke, der 800m-Lauf auf dem Zeitplan. Hier erlief sie sich in 3:33,38 Minuten den 3. Podestplatz.

Zu späterer Stunde durften dann die Älteren ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Den Anfang hat Yara Prusko (W12) beim Weitsprung gemacht. Ihr erster Versuch war auch der Beste, mit 3,67 m sprang sie sich auf Platz 5 der Ergebnisliste. Für Miriam Backer und Annina Adams (beide W14) ging es anfangs zum Sprint über die Hallendistanz (60 m). Miriam sprintete in 8,57 sec auf den 3. Platz und musste nur Emily Haupt und Sarah Schwab vom LAC Quelle Fürth den Vortritt lassen. Annina kam mit 9,19 sec auf Platz 7.
Die Abrundung des Wettkampfes war bei allen ebenfalls der 800m-Lauf. Yara ordnete sich in der Mitte des Feldes ein und sicherte sich mit 2:59,30 Minuten den 4. Platz und scheiterte knapp am Podest. Miriam und Annina liefen in 2:45,69 Minuten und 2:49,53 Minuten auf die Plätze 3 und 4.

Dies war der Ausklang der Hallensaison und der Startschuss für die Freiluftsaison mit hoffentlich tollen Leistungen.